Tomáš Ondrušek

Assistenz, Dolmetscher

Porträt

Geboren 1964 in Tschechien, aufgewachsen in Deutschland. Schlagzeugstudium am Konservatorium in Nürnberg und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. 1990 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 2006 Habilitation an der Akademie der Künste in Prag.

Als Solist für zeitgenössische Perkussion war er Gast bei internationalen Musikfestivals wie Warsaw Autumn, Prague Spring, International Percussion Days Prague, Donaueschinger Musiktage, Audio Art Krakow, Oggimusica Lugano, Bienale St. Petersburg, Musica Ficta Vilnius, Klassiek-Hedendaagse Muziek Gent, Brno Autumn, Music Unlimited Graz, Nyyd Tallin, Klangspuren Schwaaz, Moscow Autumn, Crossdrumming Warsaw. War Mitglied des Agon New Music Orchestra, Prag. Seit 2008 Aufführungen und CD-Produktionen mit dem „Prague Modern“ Ensemble.

Gründer der Schlagwerkabteilung der Akademie der Künste (AMU) in Prag. Bis 2013 dort Professor für Perkussion, danach Associated Professor für Perkussion und Musik der Welt an der Universität in Osijek. Seit 1995 freie Lehrtätigkeit, Meisterklassen und Seminare im Bereich „Neue Musik für Schlagwerk“ an den Musikhochschulen in Moskau, München, Brno, St. Petersburg, Zürich, Nürnberg, Almaty, Vilnius, Stuttgart, Tashkent, Oslo und Cagliari. Lehraufträge an der Universität Regensburg und der Akademie der Künste Indonesien  (Institut Seni Indonesia).

Jury-Mitglied bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben. Mehrere Forschungsaufenthalte in Uganda und Bali. Gründungsmitglied des alljährlichen Internationalen Symposiums für Komponisten und Perkussionisten in Trstěnice (Tschechien).

Seit 1994 Zusammenarbeit mit Jurij Vasiljev. Als Assistent und Dolmetscher von Jurij Vasiljev regelmässige Lehrtätigkeiten an Theaterakademien, Institutionen und Schauspielschulen in Deutschland, Tschechien, Schweiz, Polen, Slowenien.